Köln | Schule ohne Bundeswehr: "Antimilitarin" in hohen Dosen verabreicht

Dienstag, 25. September 2012

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche für militärfreie Bildung verteilten Mitarbeiter_innen des antimilitaristischen Abschirmdienstes heute morgen vor dem Herder Gymnasium in Köln Bucheim hochdosiertes "Antimilitarin" an die Schüler_innen und ihre Lehrkräfte: zur Förderung des logischen Denksystems und gegen demagogische Verwirrung, die (unbehandelt) zur völligen Hirnblockade führen kann. Aber lest selbst ...

Bei Schüler_innen war das Mittel aus unterschiedlichen Gründen durchaus begehrt. Der Rektor und einige Lehrkörper hingegen verurteilten die Vergabe des Präparats "als unverantwortlich" und riefen nach der Polizei. Interessant, dass die "Pädagog_innen" "so jungen Schüler_innen" zwar die Bundeswehr aber bitte keine unbekannten Präparate (M&M) zumuten wollen.