Gegen die Militär- und Rüstungsmesse ITEC in Köln

Vom 20. - 22. Mai findet in Köln die internationale Militär- und Rüstungsmesse ITEC statt. Die ITEC, das „International Forum for the Military Training, Education and Simulation Sectors“, ist eine Messe der besonderen Art: Als „Wandermesse“ und internationaler „Fachkongress“ in einem richtet sie sich, abgeschirmt von jeder Öffentlichkeit, ausschließlich an ein „Fachpublikum“, d.h. an Repräsentant*innen des Militärs, der Kriegsindustrie und der zivil-militärischen Forschung. Wir werden dies nicht unwidersprochen stehen lassen - und rufen Euch deshalb dazu auf, Euch an der Kundgebung und Demonstration am Dienstag, 20.05. ab 18.30h auf dem Bahnhofsvorplatz in Köln zu beteiligen. Denn zeitgleich findet direkt nebenan im Hotel Excelsior Ernst das zentrale "Networking Event" der Messe für Militärs, Rüstungsaussteller*innen, Besucher*innen und VIPs statt, beworben als ganz besonderer Abend "in a relaxed networking environment". Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass dies in diesem Jahr in einer weniger entspannten Atmosphäre stattfindet. Denn: KRIEG BEGINNT HIER – UND KANN HIER AUFGEHALTEN WERDEN.

Chronik

Berlin | Farbe und Glasbruch für Santander

Zwei Anschläge auf Santander Bank für Solidarität und gegen Knast und Kriegsgeräte. In Berlin wurden die Scheiben der Santanderfiliale, die der Jungstraße (Frankfurter Allee) zugewandt waren, wurden zerstört und die Filiale an der Pankstraße mit Farbe markiert.

15. May 2014

Leipzig | Autobrand in Connewitz

Die Firma WISAG schützt militärische Einrichtungen, Orte nationalen Korpsgeistes und staatlicher Gewaltinstrumente; die Firma ISS verdient am Geschäft mit der Abschiebung. In der Folge wurden in der Nacht zu Donnerstag gleich zwei Autos dieser Firmen binnen weniger Minuten im Leipziger Süden angesteckt.

15. May 2014

Salzwedel | Kundgebung gegen NATO-Manöver

Am Mittwoch, den 14. Mai, sind cirka 50 Menschen dem Aufruf des „Antimilitaristischen Ratschlags Altmark“ gefolgt und haben in Salzwedels Innenstand ihrem Unmut gegen das aktuell laufende NATO-Manöver „JAWTEX“ Ausdruck verliehen. Die Leute waren nicht nur vom Fluglärm und der unübersehbaren massiven Präsenz des Militärs auf den Straßen und in der Luft genervt. Mitten in dieser momentanen Atmosphäre von Krieg, die in der Luft liegt, forderten sie die grundsätzliche Abschaffung der NATO.

14. May 2014

Hamburg | Hafengeburtstag: Bundeswehr Big Band gibt auf

Am Sams­tag, den 10. Mai 2014 haben rund 50 An­ti­mi­li­ta­ris­tin­nen und An­ti­mi­li­ta­ris­ten er­folg­reich gegen den Auf­tritt der Big Band der Bun­des­wehr im Rah­men des 825. Ham­bur­ger Ha­fen­ge­burts­tag im Gras­brook­ha­fen (Ha­fen­ci­ty) pro­tes­tiert. Mit Tril­ler­pfei­fen, Ras­seln und Sprech­chö­ren wie „Deut­sche Waf­fen, deut­sches Geld, mor­det mit in aller Welt“ haben sie mit Be­ginn des Kon­zerts um 20 Uhr laut­stark ihren Unmut über das Kon­zert kund­ge­tanDie Big Band brach nach ein wenig mehr als der Hälf­te der an­ge­kün­dig­ten Spiel­zeit ihr Set um ca. 20.​50 Uhr ab

10. May 2014

Berlin | Farbe auf Deutsche Bank

Angriff mit Farb-Feuerlöscher auf Deutsche Bank am Wilhelmsruher Damm gegen SiKo in München:
Man soll die Unterstützung der Deutschen Bank für das Apartheid-Regime in Südafrika, die Investitionen in Streumunition, Atomenergie (und damit Waffen), Agrarspekulation und ungezählte weitere Schweinerein nicht unerwähnt lassen. Wir haben uns aber am 9.5. auf den Weg in den Norden Berlins gemacht, um auf die alljährliche Partizipation der Deutschen Bank in der SiKo hinzuweisen.

9. May 2014

Mannheim | Antimilitaristische Aktion am Maimarkt

Am frühen Morgen des 05. Mai 2014 führten AntimilitaristInnen eine kleine Aktion gegen die Anwesenheit der Bundeswehr auf dem Mannheimer Maimarkt durch. Die AktivistInnen verteilten vor dem Veranstaltungsort hunderte Flyer die sich kritisch mit dem öffentlichen Auftreten der Bundeswehr auseinandersetzen und versuchen antimilitaristische und antiimperialistische Politik zu vermitteln.

5. May 2014

Seiten